Workshop in Leipzig: Flüchtlingssolidarität in Dresden und Umgebung

17.05.2019, 10:00-13:00 Uhr
Ort: GWZ, Beethovenstr. 15, 04107 Leipzig

PEGIDA und gewaltbereite neonazistische Mobilisierungen (z.B. in Freital oder Heidenau) prägten in den vergangenen Jahren die öffentliche Wahrnehmung der Debatten über Geflüchtete in Dresden und umliegenden Orten. Medial weniger sichtbar war, dass sich in der Region auch eine aktive zivilgesellschaftliche Willkommenskultur für Geflüchtete entwickelte. Im Workshop zeigen wir einen kurzen Dokumentarfilm von Anne Frisius, in dem sie in Dresden mit Geflüchteten und flüchtlingspolitischen Initiativen über ihre Erfahrungen mit Rassismus, rechten Mobilisierungen und solidarischer Unterstützung im Alltag spricht. Anschließend möchten wir mit Aktiven von Willkommen in Löbtau e.V. (angefragt), Laubegast ist Bunt und des Frauen- und Mädchengesundheitszentrums MEDEA e.V. über Herausforderungen und Perspektiven der Flüchtlingssolidarität in Dresden und Umgebung diskutieren (u.a. über mögliche Konsequenzen der Landtagswahl im Sachsen im September 2019).

Der Workshop findet im Rahmen einer mehrtägigen Konferenz des Netzwerks kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet) statt. Für die Konferenz wird um eine Anmeldung gebeten, eine Teilnahme am Workshop ist auch ohne Anmeldung möglich.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>